1830-1950

Ein entscheidendes Jahrhundert für das Dachdeckerhandwerk. Neue Techniken und Materialien werden erfunden und eingesetzt. Mitten in diese Entwicklung fällt das Gründungsjahr der Firma Sievering. Man schreibt das Jahr 1830. Der Firmensitz befindet sich zunächst in dem kleinen Ort Natingen. Der Firmengründer, Dachdeckermeister Johann Anton Sievering, lernt den Sohn an, so daß für eine kontinuierliche Fortführung des Unternehmens von Anfang an gesorgt ist. 

1870

Ein bewegtes Jahrzent, sowohl in der Geschichte als auch in der Unternehmensentwicklung. Das Dachdeckergeschäft weitet sich aus, wird mobil, gehört zu den ausgesuchten "Hoflieferanten" des Grafen Wolff-Metternich. Die Firma Sievering führt die anfallenden Arbeiten auf den stattlichen Gütern rund um Steinheim zur vollsten Zufriedenheit aus. 

1900-1950

Mit der Jahrhundertwende faßt die 3. Generation des Hauses Sievering den Entschluß, das Unternehmen von Natingen nach Steinheim zu verlegen. Wirtschaftsumsiedelung in seiner frühesten Form. Heute, 100 Jahre später, gang und gäbe, damals eine außergewöhnliche Unternehmensentscheidung. 

1907

Am 20. Mai 1907 erblickt mit Sohn Wilhelm die 4. Generation der Familie Sievering das Licht der Welt. Da aufgrund der Wirren des 1. Weltkrieges in jeder Hinsicht Not am Mann war, lernte auch Sohn Wilhelm schon von der Pike auf im elterlichen Betrieb mitzuhelfen und bekam somit die ersten Kontakte zum Dachdeckerhandwerk. 

1933

Die Zeiten werden besser. Es gibt viel zu tun. Auch wenn es artfremde Aufträge sind - wie das Aufstellen von Eisenkaminen zu unabhängigen Stromversorgung etc. -, die Firma Sievering macht alles; schnell, sauber und zuverlässig. Langsam übersteigen die Auftragseingänge die Kapazität. 

1937

Aus dem ehemaligen Sieveringschen Quartett (1 Meister und 3 Gesellen) entwickelt sich durch die Kooperation mit befreundeten Unternehmen eine leistungsfähige Kollegen-Arbeitsgemeinschaft, um der zusätzlichen Nachfrage nach Leistungen des Dachdeckerhandwerks Rechnung zu tragen. 

1950-2000

Nach Ende des 2. Weltkrieges Beginn von Null. Auch für die Firma Sievering. Doch der Elan ist nach wie vor ungebrochen. Man wird wieder wer. Im Jahre 1950 wurde dem bereits bestehenden Dachdeckerbetrieb ein Fachgroßhandel angegliedert, der speziell auf den Bereich "Dach + Fassade" und damit auf den Bedarf des Dachdeckerhandwerks zugeschnitten ist. 

1952

Aus Platzmangel wurde aufgrund des hohen Nachfragepotentials der Betrieb von der Hospitalstraße zur Vinsebecker Str., dem heutigen Firmensitz, verlegt. Durch den Erwerb weiterer benachbarter Grundstücke sowie durch den Neubau weiterer Lagerhallen stellt man sich auf die zusätzlichen Anforderungen ein. 

1960

Vollzug der Kompetenzteilung durch die Einstellung des heutigen Geschäftsführers, Herrn Karl-Heinz Beckmann. Die Fachhandels-Idee "Dach + Fassade + Innenbau" wird weiter kontinuierlich ausgebaut. 

1970

Das Betriebsgelände wird durch Zukauf weiterer Grundstücke bereits zum dritten Mal erweitert. In diesem Jahr erfolgt auch mit vier befreundeten Kollegen (Ernst-August Kirchhoff, Wilfied Eicken, Gerd Heinssen, Hans Heitkamm) die Gründung der COBA-Baustoffgesellschaft für Dach + Wand, eine Kooperationsgesellschaft, der heute über 30 führende Bedachungsfachhändler angehören. 

1980

Firma Sievering feiert zusammen mit Kunden, Lieferanten und Kollegen das 150-jährige Firmenjubiläum. Zu diesem Zeitpunkt beträgt das Firmengelände 11000 QM Gesamtfläche: 5000 QM überdachte Lagerfläche; 6000 QM Freigelände. 

1987

Fa. Sievering eröffnet die Niederlassung in Paderborn, zunächst in gemieteten Räumen. Durch diesen Schritt wird ein weiteres Standbein des zukünftigen Erfolges aufgebaut. 

1997

Die nächste Generation, Herr Markus Beckmann, feiert sein Examen, welches er nach absolviertem Studium an der Uni Münster nun in den Händen hält. Herr M. Beckmann tritt 1998 in die Geschäftsführung des elterlichen Betriebes ein. Das veraltete Warenwirtschaftssystem wird durch ein modernes Sytem aus dem Hause Allgeier IT Solutions ersetzt.

1999

Die Initiative „Innovation durch Qualifikation“ (IDQ), einer gezielten Weiterbildungsmaßnahme mit staatlich anerkanntem Titel, wird von unserer Kooperation COBA ins Leben gerufen. Hier erhält der Führungsnachwuchs die Möglichkeit, sich zum Bedachungsfachwirt ausbilden zu lassen. Der Lehrplan umfasst sechs Kolleg-Phasen, vier Praxisprojekte, ein Fernstudium und schließlich die Zwischen- und Abschlussprüfung. „In den Prüfungen wird zum einen die fachliche Kompetenz abgefragt, zum anderen müssen die Absolventen die während der Projektphasen im Team erarbeiteten Ergebnisse präsentieren“, führt Michael Engel, Projektleiter der COBA, den Prüfungsablauf aus. Erst nach erfolgreichem Bestehen darf ein Teilnehmer sich „Staatlich zertifizierter Bedachungsfachwirt (COBA)“ nennen.

2000 - heute

2000

Die COBA feiert ihr 30-jähriges Jubiläum. Als etablierter Partner des Dachdeckerhandwerks wird eine Vielzahl von Aktionen angeboten. Sievering ist mit einem ausgefeilten Warenwirtschaftssystem und einem modernen Internet-Auftritt für die Zukunft gewappnet. Auch der im Vorfeld vieldiskutierte Jahrtausend-Fehler bleibt aus.

2001

Der Umbau der Ausstellung in Steinheim ist abgeschlossen. Interessierte Kunden können sich jetz noch umfassender über das Detailreichtum des Gewerkes Dach informieren. Ebenfalls wird die innerbetriebliche Logistik durch eine halleninterne Rampe deutlich verbessert.

2004

Dach&Mehr: Das COBA-Prämienprogramm begeisterte fast 2.000 Dachhandwerker, die für den Einkauf ausgewählter Produkte beim COBA-Fachhandel Punkte sammeln konnten. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Lieferanten wurde ein umfangreiches Sortiment an punktefähigen Produkten für die Aktion zusammengestellt. Die Teilnehmer von Sievering, die sich zu Dach&Mehr angemeldet hatten, können ihre COBA-Punkte nun in tolle Prämien umtauschen: für jeden Geschmack ist etwas dabei – und das ganz ohne Zuzahlung -, Mitmachen lohnt sich.

2007

Der Sortimentsbereich Werkzeug wird deutlich erweitert. Nach erfolgtem Umbau werden Werkzeuge adäquat präsentiert. Neu im Sortiment sind Milwaukee, Stubai und Keil. Ebenfalls wird in diesem Jahr das Profiportal Dachklick etabliert, um das hohe Dienstleistungsangebot weiter auszubauen.

2015

Die neue Außenausstellung ist fertig.

2018

Die Homepage wird komplett modernisiert. 

2019

Umbau der Nierlassung Paderborn und Anschaffung einer neuen Kantbank.